Das Programm - Unsere nächsten Konzerte - Upcoming events

Der kunstkeller ist nur während der Veranstaltungen geöffnet. Und zwar nur für Mitglieder.
Und wie wird man Mitglied? Ganz einfach: Mitglied wird man entweder für einen Tag durch Bezahlung des Tagesmitglieds­beitrages (0,50 €) an der Abendkasse. Oder gleich für ein Jahr (30 / 15 €).
Der Eintrittspreis bei den Konzerten beträgt normalerweise 8 € für Bands aus unserer Region und 10 € für Bands von weiter weg (jeweils inkl. Tagesmitglieds­beitrag). Fürth- und Nürnberg-Pass-Besitzer zahlen immer 5 €. Der Eintritt geht übrigens zu 100% an die auftretenden Bands.
Für Veranstaltungen mit einem ticket-icon neben dem Datum könnt Ihr online Karten reservieren.

Freitag, 27. September 19 , 22 Uhr, Doors 21:30 Uhr ticket-icon

Leiden (Nürnberg)

Drei Typen mit Gitarre, Bass und Schlagzeug, die krachige Melodien machen. Mit Hummeln im Arsch und dem Herzen auf der Zunge – hängen geblieben zwischen MUFF POTTER, den NERVEN und einer Menge Kindheitsträume. Wenig Ansagen, viel Verzerrer und ein stures Schlagzeug. Ein Freund nennt es DHL Punk – schlecht bezahlt und selten pünktlich.

...facebook ...bandcamp ...soundcloud ...youtube

Cameron Lines (Nürnberg/Dresden)

Das Duo aus Nürnberg und Dresden widmet sich seit 2014 dem Garage-Bluesrock der staubigsten Sorte. In brennender Leidenschaft erschaffen Michael Adler (Vocals, Gitarre) und Sebastian Schindler (Drums, Backing Vocals) einzigartige Songs, die nach dem Motor eines alten Chevy auf Acid klingen. Wuchtiges Schlagzeug, fuzzige Gitarre und die Röhrenverstärker auf Anschlag, jede Menge Riffs und dabei die tiefe Verwurzelung im Blues: das ist das Handwerk von CAMERON LINES.

In Do-It-Yourself Manier wurde die erste EP aufgenommen und in den Kofferraum des Vans gepackt, um in Städten wie Berlin, Prag, Besançon, Pilsen, Dresden oder Genf das Publikum mit dem Gefühl der Wüste beglücken können.

CAMERON LINES sind geil!

...facebook ...bandcamp ...spotify ...youtube

Achtung: Beginn erst um 22 Uhr wegen vorheriger Gartenveranstaltung!

die leiden cameron lines

Montag, 30. September 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

TV Crime (Nottingham, UK)

Nein, der Großmeister RONNIE JAMES D. ist nicht auferstanden und nein, BLACK SABBATH werden auch nicht bei uns aufspielen. Dafür aber eine andere großartige musikalische Vereinigung aus dem Vereinigten Königreich, die auf den Namen TV CRIME (!) hört. Ob TV CRIME nun auch „another TV Crime committen“ werden, bliebe zu erörtern - come out and see!

Drunken Sailor Records meint: „If you were to walk past TV CRIME’s rehearsal room, seventh beer of the evening in one hand and ears still blown out from standing in front of a moshpit-aimed speaker stack the night before, you could be forgiven for thinking, ‘Hey, not bad, kinda like ROYAL HEADACHE’n’stuff.’ Ok yeah, they’re not worlds away from SHOGUN’s band of garage-centric Sydneysiders – but there’s way more to it than just stripped-back rock’n’roll. This Nottingham band is very much its own entity. In TV CRIME you’ll find glam rock. Pub rock. Detroit soul. London punk. The hip-shaking sway of THE DIRTBOMBS colliding head-on with the yob-fop powerpop of THE BOYS, only smarter and dumber and WAY MORE FUN than that sounds.“

...facebook ...bandcamp ...bandcamp ...youtube

Omnivorous (Fürth)

Eine kleine dreiköpfige Band aus Fürth, die 2010 zueinander gefunden hat. Für alle drei war dies die erste richtige Band, die bis heute besteht. Musikalisch sind sie in den Bereich des Grunge-Rock einzuordnen. Die Besetzung besteht aus Gesang/Gitarre, Bass und Drums. Der Name der Band ergibt sich durch äußere Einflüsse, die wir im Alltag auffangen, sowie eine Vielzahl von verschiedensten musikalischen Impressionen anderer Musikrichtungen.

...facebook ...youtube ...youtube

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

tv crime omnivorous

Freitag, 4. Oktober 19 , 23 Uhr, Doors 22:30 Uhr ticket-icon

The Fabulous Chief and his Rotating Ventilators (Fürth)

„die dritte band war gar nicht nach meinem geschmack. ausserdem finde ich, geht man nicht stark angetrunken auf die bühne“ (Sylvia H.)

Das Vorprogramm findet wie immer auf der Fürther Kirchweih statt!

...www.fuerthwiki.de/wiki/index.php/The_Fabulous_Chief_a... ...facebook

fab chief bei der suche nach seinem schatten

Dienstag, 8. Oktober 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

Bob Log III (Tucson, AZ)

Im Sommer 2018 hat er den kunstkeller in eine gigantische Kindergeburtstagsparty für Erwachsene verwandelt, Quietscheentchen, Luftballons und Sektdusche inclusive. Nun beehrt uns DER Gran Senior aller One-Man-Bands wieder.

Er ist der einzigartigste Slidegitarrist aller Zeiten mit seinem unwiderstehlichen Delta Blues-Trash – crunchy, bluesy, manchmal sogar ein bisschen Rockabilly in AC/DC und Technobeat Manier.

Immer gut gekleidet in einem maßgeschneiderten, hautengen Anzug, wie ihn Männer tragen, die als menschliche Kanonenkugel in Stuntshows auftreten. Die Vocals immer mit verspultem Unterton durch einen im Helm eingebauten Telefonhörer gesungen und das Tempo oft angezogen, so brettert BOB LOG III mit Bassdrum, seiner Archtop-Gitarre, scheppernden Percussion-Sounds und unverwechselbarem Charme durch seine Songs. Dabei klingt er wie eine komplette Band mit zwei Schlagzeugern und drei Gitarristen.

Nach drei Alben auf Fat Possum Records und dem fantastischen 4. Album „My Shit Is Perfect“ auf Voodoo Rhythm-Records, diversen Singles und DVDs, erschienen im April 2016 gleich ZWEI neue Alben, „Guitar Party Power“ und „Bump or Meow“ (Bloat Records).

Tom Waits hat einmal über die personifizierte, nicht aufzuhaltende Slide Guitar Dance Party mit viel Schweiß, viel Spaß, Luftballons und manchmal auch mit einem Schlauchboot auf der Bühne gesagt:

“And then there’s this guy named BOB LOG, you ever heard of him? He’s this little kid — nobody even knows how old he is — wears a motorcycle helmet and he has a microphone inside of it and he puts the glass over the front so you can’t see his face, and plays slide guitar. It’s just the loudest strangest stuff you’ve ever heard. You don’t understand one word he’s saying. I like people who glue macaroni on to a piece of cardboard and paint it gold. That’s what I aspire to basically.”

Also ab in den Bastelladen, goldene Sprühfarbe besorgen und Muttis Nudelvorräte plündern, denn sein Shit Is Perfect.

...www.boblog111.com ...facebook ...bandcamp ...youtube ...youtube

Mäkkelä (Fürth, FI)

Es ist nicht immer der direkte Weg, den der in Deutschland lebende Finne MÄKKELÄ im Laufe seiner Karriere als Songwriter gewählt hat. Unendlich viele Konzerte quer durch Europa, meistens solo, immer wieder auch mit wechselnden Duo-Partnern, haben über die Jahre eine ganz eigene Songwriting-Sprache reifen lassen.

MÄKKELÄ's stoisches Festhalten an seiner Suche nach dem eigenen, songwriterischen Stein der Weisen und somit immer konsequent am Mainstream vorbei, brachte ihm über die Jahre eine loyale Anhängerschaft in allen möglichen Ecken Europas ein.

Erstaunlich an MÄKKELÄ ist, dass sich ungeachtet seiner stilistischen Unkalkulierbarkeit dennoch scheinbar unvereinbare Hörergruppen auf ihn einigen können, die sich gemeinsam an höchst intensiven Konzertabenden zwischen Folkpunk, Pop Noir und schmerzhaft schönen Songs erfeuen können.

Also eigentlich kongenial zu BOB LOG und überhaupt eine der seltenen Gelegenheiten, ihn auch mal in unserer Ecke solo zu hören!

...tumblr ...facebook ...soundcloud ...bandcamp ...youtube

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

bob log iii mäkkelä

Montag, 14. Oktober 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

Traitrs (Toronto)

TRAITRS aus Toronto/Kanada sind seit ein paar Jahren quasi everybody`s darling, was kraftvollen Post-Punk angeht - zu Recht wie wir meinen. Eine absolut fantastische Liveband, hymnenhafte Songs, moderne Klassiker, Tanzflächenfüller. Zappendüster, tanzbar, schmerzerfüllter Gesang. Wir freuen uns wahnsinnig darauf, ein derartig fantastisches Bandpaket zu schnüren!

...bandcamp ...twitter ...youtube ...youtube

Esses (Oakland, CA)

ESSES aus Oakland, California spielen Post-Punk/Darkwave mit einer gehörigen Portion Wall of Sound, Doom und Noise dazugemischt. Weiblicher, verzweifelter sirenenhaftiger Gesang. On Stage Katharsis.

Endlich mal wieder eine zutiefst düstere unpeinliche Band, bei der sowohl das DEATH als auch das ROCK in Deathrock großgeschrieben werden müssen!

 

Reviews for "No Light in This Fire" on Atakra Records:

  • "...emotionally desperate to such a sustained pitch that it will test the mettle of the casual devotee." // Dave Cantrell, Stereo Embers Magazine

  • "As soon as I put on the debut album from Oakland’s ESSES, I was put in a dreamlike state." // Cory Sklar, SF Weekly

  • "Listening to the debut release of Oakland's post/dark/punk outfit ESSES, I find that there could hardly be a more fitting title than, "No Light in This Fire". - Thick saturated tones, howling minor keys, and high drama boil and trouble in a cauldron with undulating ecstatic fever both dark and warm." // Jake Hout, Dead Boys, Altar de Fey

...facebook ...bandcamp

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

traitrs esses

Sonntag, 20. Oktober 19 , 20 Uhr, Doors 19:30 Uhr

Sing-in Keller

Das Sing-in geht wieder Underground zu uns in den kunstkeller.

Du fühlst Dich berufen? Du willst vor dem besten Publikum der Welt Deine unfassbar grandiosen Songs zum besten geben? Machbar. Bewerbungen an FB-Seite oder per Email an booking@wantokmusic.de.

Präsentiert vom KIOSKI Plattenladen & POP ROT WEISS

...facebook

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 20 Uhr!

sing-in keller

Montag, 21. Oktober 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

Codes In The Clouds (UK)

CODES IN THE CLOUDS hail from Dartford, England. The group weave melodies with an alluring and versatile combination of qualities: melancholic yet uplifting; polished yet unhinged; delicate yet powerful. Their heartfelt music firmly placed the band as ones to watch in a growing instrumental rock scene.

The band steadily gained recognition through relentless touring after signing to Erased Tapes in 2007. CODES IN THE CLOUDS’ first single Distant Street Lights / Fractures won instant acclaim from BBC Radio 1’s Huw Stephens and became Single of the Week on Drowned In Sound. Their debut album Paper Canyon (2009) and second studio album As The Spirit Wanes (2011) earned the band an international fanbase and critical acclaim.

An open call for remixes from fans and artists led to the release of Paper Canyon Recycled (2010), featuring reworks by the likes of Paul Mullen from Yourcodenameis:milo, Maybeshewill and Library Tapes; including label colleagues Nils Frahm and Rival Consoles. The band received over 100 track submissions and every remix album sold continues to help environmental charity Friends of the Earth.

2019 sees CODES IN THE CLOUDS celebrate the 10 year anniversary of Paper Canyon with a special limited edition vinyl re-issue on Erased Tapes and also the long awaited release of their new self-titled album through Hobbledehoy.

‘Sob at the beauty of it.' – Metro

...www.codesintheclouds.net ...facebook ...bandcamp ...video ...youtube

Miira (Nürnberg)

Verzerrer und Wut, Verzerrer und Wut, Verzerrer und Wut

Große Gesten müssen auch mal an die Wand gefahren werden. Was live im Wust, am Rand, im Morast aufbricht, findet auf „Sport“ aufs Neue einen Anfang. Ein Schlagzeug, das sich nach vorne arbeitet, große Hallfahnen und natürlich Referenzen aus allem. Das kennen wir. Vor allem aber: das große Wortlose. File under: Instrumentalmusik, Gitarre, Band, Rastlosigkeit, Ruhe, Versuch, Widerspruch, Ermüdung, Schweiß, Gießerei.

...tumblr ...bandcamp ...youtube ...youtube ...youtube

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

codes in the clouds miira

Sonntag, 27. Oktober 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

Vision 3D (Tournai, BE)

VISION 3D is a 3-dimensional Franco-Belgian band, exploring the boundaries of the guitar-bass-drums combination with a clear focus on melodies and energy. Lulu and Ced were previously active in the garage band THEE MARVIN GAYS, while Calamiti used to drum in the noise-punk trio MARIA GORETTI QUARTET. They decided to join forces to create a new band, with a stripped punk sound, supporting Lulu’s powerful female vocals, sung entirely in French. Expect influences as varied as THE BUZZCOCKS and THE SLITS, with raw guitar riffs that will definitely make you want to “pogo-pogo” like there's no tomorrow. Their first record, containing 9 songs illustrating their trademark sound, will be out soon on the French independent label “Six Tonnes de Chair” and the excellent Antwerpen "Belly button records".

...facebook ...bandcamp ...bandcamp ...bandcamp ...video

Pink Room (Gent, BE)

The guitarist has been in some other bands, the drummer has been in some other bands, the singer/bassplayer has been in some other bands. Now they are in this band.

PINK ROOM started playing a lot of shows in 2018 and gained a more than solid live reputation. The Ghent based noise trio melts your face of with penetrating vocal sounds and highly distorted energetic tunes. One of the greatest new bands around in Belgium! Kill a banana if you feel anger coming up while listening to the record. Eat a banana if you're hungry.

Go see these melon crushers live!

...facebook ...soundcloud ...bandcamp ...youtube

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

vision 3d pink room

Sonntag, 3. November 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

Hila Ruach (Tel Aviv)

...facebook ...bandcamp ...youtube

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

Mittwoch, 6. November 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

Brower (New York City)

“Buzzsaws” is the debut album by BROWER, the solo project of Nat Brower, resident of Ridgewood Queens and erstwhile NANCY and METALLEG compatriot, already championing the spirits and sounds of our most cherished Punk and Rock musical varietals the world over.

After last spring’s “Little Big” EP (DIG007), BROWER is back, and the fire behind that ass is simply inextinguishable! Enter “Buzzsaws” – a glam’d-out glitter-bomb of fuzz guitars and giant vocal melodies within the Venn diagram of Bolan, Bowie and Brett (Smiley).

Like “Little Big”, each song is jammed full of sugarcoated harmonies, laser-beam licks and unearthly hooks. Unlike “Little Big”, BROWER shows his teeth on “Buzzsaws” – and they’re gnarly, thanks to all the sugarcoated harmonies – with several dbs of gain and big city grit added to the mix. From the first crack! of the snare on “Real Girl”, the album opener, a barrage of big guitars and bonafied boogie – missing even in this year’s finer Rock’n’roll offerings – takes hold for a satisfying spin the whole way thru.

Loyal glam-o-philes will clap their feet and stomp their hands to “Hacksaw” and “U N Him”, two of BROWER’s heaviest headbangers to date, pulling together the swagger of T. REX or IRON VIRGIN with the whirring guitars and sneering ‘tude of HUBBLE BUBBLE. While “My Father’s Name Was Cat” – a storybook ode to our animal ancestors and dads who look like CAT STEVENS – offers a psychedelic respite compliments of tripped-out, blissed-out synth layers; “Better Days” showcases BROWER’s tender side – in full display on “Little Big” – replete with dulcet sitar strums. “Amanaz” covers closeout each side of the album, for two ZAM ROCK heavies re-interpreted as indispensible power pop bangers, epitomizing the eclectic Rock’n’roll DNA evolving in the BROWER petri dish.

Recorded and performed entirely by the BROWER boy himself, Nat has somehow captured the over-produced gleam of the glam era from his bedroom home studio.

In the flesh, Nat has recruited the perfect band (featuring members of DIRTY FENCES and VELVETEEN RABBIT) to get the BROWER show on the road, heralding the coming year, THE YEAR OF THE BUZZSAWS…

...facebook ...bandcamp ...discogs ...instagram ...youtube

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

brower

Samstag, 16. November 19 , 19 Uhr, Doors 18:30 Uhr

Tag der offenen Bunkertüren 2019

Der „kunstkeller o27“ feiert 18-Jähriges. Aus diesem Anlass laden wir alle Freunde und Interessierten zum „Tag der offenen Bunkertüren“ ein. Wer schon immer mal einen Blick in die kreativen Brutstätten der Bands aka Proberäume werfen oder wie ein Star im Backstage sitzen wollte, hat dazu genauso Gelegenheit wie alle, die endlich ihr bisher unerkanntes musikalisches Talent beim Trommeln oder beim Punk-Rock-Karaoke unter Beweis stellen wollen.
Ab 19.00 Uhr sind die Räume im kunstkeller für die Besucher geöffnet. Exotische und heimische Drinks sind selbstverständlich und gegen den Hunger gibts es vegetarische Snacks.
Ab 20.00 Uhr zeigen die o27-Bands die Bandbreite ihres Könnens mit unterhaltsamen Kurzauftritten. Schick: jede Band covert eine Nummer zum diesjährigen Motto „Hölle“ (den Grund dafür lest ihr weiter unten!). Am Start sind dieses Jahr wieder praktisch alle Bands aus dem kunstkeller in irgendeiner Reihenfolge, yeah!
Um die Ekstase der feiernden Menge zum Gipfel zu bringen, gibts danach als Sahnehäubchen noch ein Set der teuflisch guten THE DEVILS (aha!), die extra für euch aus Italien anreisen!
Der Erlös der Veranstaltung wird für einen guten Zweck gespendet. Also deckt euch ein mit den Platten, T-Shirts etc, die die kunstkeller-Bands zur Verfügung stellen! Esst und trinkt fleißig!
Der Eintritt ist frei. Das wird wieder ein Fest und ein Höllenspaß dazu!

The Devils (Neapel)

THE DEVILS formed in the deep south of Italy in 2015, recorded 1st and 2nd full lenght with Jim Diamond (THE DIRTBOMBS, WHITE STRIPES etc), hooked up with Voodoo Rhythm Records and toured all over Europe and Canada (over 300 shows!).
Gianni Puzzadidio rapes the guitar and Erica Volgare hits the drums and screams in the microphone, this is a huge wall of guitar fuzz and noise and vocals as minimalistic and primitive, thats pure evil and lots of fun.
They are dressed up as preacher and nun and destroy every stage that they can play on, they are hot and wild very loud and very very sexy!
They have been on tour with: THE SONICS, MUDHONEY, BOSS HOG, JON SPENCER, THE MONSTERS.
THE DEVILS named themself after Ken Russel's super movie smasher 😈😈😈 THE DEVILS' from 1971.

...www.thedevils.info ...facebook ...instagram ...spotify ...youtube ...youtube ...youtube ...youtube

the devils

Samstag, 21. Dezember 19 , 21 Uhr, Doors 20:30 Uhr ticket-icon

Folk's Worst Nightmare (Nürnberg-Fürth-Erlangen)

Hinter dem Namen FOLK’S WORST NIGHTMARE verbergen sich acht SingerSongwriter, Solo Künstler und Musiknerds aus Nürnberg-Fürth-Erlangen die sich im Januar 2017 zusammengeschlossen haben. Sie alle verbindet die tiefe Liebe zu einem breiten musikalischen Spektrum von FolkPunk bis Trash Country, AntiFolk, altem Country & City Blues. Alles mit einer gewissen DIY- und Punk Attitüde im Herzen. So entstand ein kreativer, wilder Haufen – ein weirdo folk circus! FOLK’S WORST NIGHTMARE sind: THE BLACK ELEPHANT BAND, MÄKKELÄ, THE DEVIL’S DANDY DUDE, TJIAN, BRICKWATER, JOHN STEAM JR., CHRIS PADERA, REVEREND REEFER.
 
Und nun wieder einmal kurz vor Weihnachten im kunstkeller. Das ganze Kollektiv. Letzte Gelegenheit für 2019.

...facebook ...youtube

Achtung: p ü n k t l i c h e r Beginn um 21 Uhr!

folk’s worst nightmare